Sorry: kein Kaffee Crème bei uns

Selbstverständlich gibt es auch feine Kaffee Crèmes und klar ist es eine schweizerische Spezialität. Allerdings haben wir uns der Espresso Maschine und damit der italienischen Caffè-Kultur verschrieben.
Deshalb bieten wir diese Art von Kaffee nicht an.

Was braucht es für ein feines Kaffee-Crème?
Grundsätzlich ist die Kaffee-Extraktion ein Prozess von max. 30 Sekunden. Die gemahlene Kaffeebohne (Kaffeemehl) wird in der Espresso Maschine unter Druck und mit Hitze verarbeitet. Genau das ist die Besonderheit des italienischen Caffès, denn so lösen sich Aetherische-Oele aus der Kaffeebohne, entwickeln eine nussige Crema und einen fruchtigen bis schokoladigen Geschmack. Wenn alles stimmt bildet sich auf der Crema ein Tigermuster. Lässt man den Prozess aber länger laufen, verdünnt sich der Geschmack und es extrahieren sich dazu ungesunde Stoffe, die Sie besser meiden sollten. Denken Sie nicht, Schlafprobleme nach dem Kaffee kämen einzig von Koffein, da können solch ungewollten Kaffeebegleiter ebenfalls ihre anhaltende und ungemütliche Wirkung entfalten.

Etwas tiefer
In einem Espresso finden Sie 30ml Flüssigkeit (Caffè), in einem typischen Kaffee-Crème benötigen wir aber 60ml. Und schon sind wir im Konflikt mit der Zeit, dem Mahlgrad und der Flüssigkeit. Wenn also nicht eine Mühle separat zur Verfügung steht, um Kaffee etwas gröber und eben für 60ml Kaffee zu mahlen, dann muss der Prozess länger laufen. Diese Art birgt aber eben das beschriebene Risiko, ungesunde Stoffe zu lösen. Das möchten lieber vermeiden. Caffè soll ja schliesslich nicht nur fein, sondern auch gesund sein. Ersten Sekunden lösen sich die Aromastoffe, dann kommt die Frucht und die Säuren und danach die Bitterstoffe. Der Geschmack soll ausgewogen sein und keines Falls sauer (zu kurz) oder bitter (zu lang). Caffè ist ein Genuss.  

Die Alternativen
Wir filtern auch Caffè. Das tun wir beim zu Hilfe nehmen der Chemex, einer Glaskaraffe mit Holz Manschette und Papierfilter. Weiter benutzen wir gerne die Bialetti auch bekannt unter Mokka, nicht zu verwechseln mit dem Caffè-Mocca. Die Bialette ist ein Boilersystem, bei genügend Hitze/Druck presst sich das Wasser durch das gemahlene Kaffeemehl in den Krug. Andere Brühmethoden, andere Röstungen. 

Die Sache mit dem Kaffeerahm
Persönlich sind wir der Meinung industriell produzierter Kaffeerahm ist kein naturbelassenes Produkt mehr. Naturbelassen bedeutet, für uns, hergestellt aus reiner Milch und ohne Zusatzstoffe. Im Kaffeerahm finden Sie einige Emulgatoren (E-Stoffe), warum die nötig sind fragen sie am besten, da wo sie ihn kaufen. Ganz nebenbei bemerkt hat Kaffeerahm einen typischen Eigengeschmack, der aus unserer Sicht die Sensorik für Caffè beeinflusst.